Film: Gosford Park und die Herrenkleidung

Heute möchten wir Ihnen mit Gosford Park einen Film von Robert Altman und Julian Fellowes präsentieren.Dieses Meisterstück wurde für 7 Oscars nominiert und ist eine als Krimi verpackte Gesellschaftskritik des Klassensystems in England in den 30er Jahren. Wie Sie wahrscheinlich schon erahnen, werden wir auch diesmal wieder die Herrenkleidung verstärkt unter die Lupe nehmen.

Die Handlung

Gosford Park
Gosford Park

Das Drehbuch von Gosford Park wurde von Julian Fellows verfasst, welcher zu den absoluten Experten der englischen Gesellschaft des 19. und 20. Jahrhunderts gehört. Er steckt auch hinter der sehr erfolgreichen und ähnlich gelagerten TV Serie Downton Abbey.

Überraschenderweise beginnt die erste  Szene von Gosford Park ganz ähnlich wie unser letzter Film, nämlich mit einem gelben Rolls Royce. Dieser gehört Lady Trentham, einer snobbistischen und oftmals sarkastischen Angehörigen der englischen Oberschicht. Im Film wird sie exzellent von der Schauspielerin Maggie Smith dargestellt, welche auch schon bei Downton Abbey eine ähnliche Rolle mit Bravour meisterte. Wie es sich gehört, muss ihre jüngste Hausangestellte Mary Maceachran (Kelly MacDonald) im strömenden Regen warten, bis die Dame des Hauses ins Auto

Lady Sylvia und der amerikanische Produzent im Pepita-anzug mit Überkaro
Lady Sylvia und der amerikanische Produzent im Pepita-Anzug mit Überkaro

gestiegen ist, bevor sie selbst den Wagen besteigen kann. Schon diese erste Szene zeigt in meinen Augen sehr gut auf, wie das britische Klassensystem in den 30er Jahren funktionierte – alles dreht sich um den Adel.

Die Leute auf dem Landsitz sowie die Gäste hegen vielerlei Hoffnungen und sind von Eifersucht, Angst und Lust getrieben. Zum Großteil erkundet der Zuschauer zusammen mit Mary die Geheimnisse und Widersprüche indem sie die Personen genauer beobachtet und Dinge in Frage stellt.

Die Personen von Gosford Park

Gosford Park Sir William McCordle im Glencheck Tweed Anzug
Gosford Park Sir William McCordle in Plaid Tweed Country Suit

Gosford Park spielt auf einem englischen Landsitz im November 1932, wobei gerade ein Jagdwochenende bevorsteht. Gastgeber an diesem ausgedehnten Wochenende sind  der Fabrikinhaber  Sir William McCordle (Michael Gambon) sowie seine Ehefrau Lady Sylvia (Kristin Scott Thomas). Er scheint etwas komisch zu sein und hat ein inniges Verhältnis zu seinem Hund, er interessiert sich für Waffen aber vor allem ist er dem weiblichen Geschlecht zugeneigt und so hat er beinahe mit jeder Frau in seinem Haus eine Affäre gehabt. Lady Sylvia ahnt, was ihr Mann im Schilde treibt und gibt sich ebenfalls immer dann der Lust hin, sobald sich eine Möglichkeit ergibt.

Die Gäste sind u.a. die schon oben erwähnte Lady Trentham , eine Reihe snobbistischer Upper Class Angehörige sowie eine rotharrige möchtegern Bourgeoise Dame, die keine Hausangestellte hat und auch nur ein Abendkleid in „grün“ besitzt „ so eine schwierige Farbe“ wie Lady Trentham spitz bemerkt.

Stresemann Anzug
Stresemann Anzug

Außerdem ist noch der Hollywood Schauspieler und Entertainer Ivor Novello (Jeremy Northam) mit von der Partie, der einen befreundeten Produzenten (Bob Balaban)  sowie dessen Kammerdiener mit aufs Landgut gebracht hat.

Angesichts all dieser Emotionen und Erwartungen gibt es zahlreiche Motive für einen Mord und kurz nachdem die Affäre von Sir William mit der Hausangestellten Elsie während des Abendessens publik wurde, wird der Hausherr tot in seiner Bibliothek aufgefunden.

Gosford Park - Frack Ensemble
Gosford Park Frack Ensemble

Während der stümperhafte, pfeiferauchende Inspektor (Stephen Fry) selbst die eindeutigsten Hinweise außer Acht lässt, scheinen die meisten im Haus weder geschockt noch sonderlich traurig zu sein. Als Lady Silvia z.B. am Abend des Todes gefragt wird, ob Sie ein wenig Gesellschaft braucht, säusft sie nur „Nun, das Leben muss weitergehen“ während  ihr der Liebhaber beim Ausziehen hilft. Aufgrund des Mordes werden jedoch einige Personen im Haus sehr nervös, da sie nun die Preisgabe ihrer Geheimnisse befürchten. Anderen scheinen dagegen angesichts des Todes von Sir William fast erleichtert zu sein. Während des gesamten Films werden die Charaktere meist nur häppchenweise vorgestellt, sodass man bis in die letzten Szenen stets etwas Neues über die einzelnen Personen erfährt.

Gosford Park Drehorte

Aufgesetzte Brusttasche
Aufgesetzte Brusttasche

Im Film scheint es so, als würde sich das komplette Geschehen  in Gosford Park sowie dem dazugehörigen Landsitz abspielen. Tatsächlich wurde der Film jedoch an mehreren Drehorten gefilmt.

Der Treppenaufgang, das Esszimmer, der Salon sowie ein paar Außenszenen wurden  in Wrotham Park gefilmt. Die Szenen in den Schlafgemächern wurden dagegen in Syon House gedreht. Die erste Szene sowie die Jagd wurden in Hall Barn gefilmt, und die Szenen downstairs stammen aus den Shepperton Studios.

Gosford Park und die Herrenkleidung

Polo Coat mit Kellerfalte auf dem Rücken
Polo Coat mit Kellerfalte auf dem Rücken

Da Gosford Park in den 30ern auf eine Landsitz spielt, gibt es eine ganze Reihe interessanter wunderbarer Kleidungsstücke und Accessoires zu sehen. Im folgenden werden wir uns jedoch lediglich der Herrenkleidung widmen.

Der Polo Coat

Gleich zu Beginn bekommt der Zuschauer einen schönen Polo Coat präsentiert. Lord Stockbridge (Charles Dance) trägt einen kamelhaarfarbenen 6 x3 knielangen Mantel mit Ulster Revers bzw. Kragen und aufgesetzten Taschen mit Patte. Zudem hat der Polo Coat auf dem Rücken eine schöne Kellerfalte sowie einen Gürtel. Abgerundet wird das ganze Outfit durch einen schönen braunen Homburg Hut.

Tweed Sakko & Anzug

Weste aus Kord mit Bordierung
Weste aus Kord mit Bordierung

Wie Sie sich bestimmt vorstellen können, gab es in diesem Fim eine ganze Menge von Tweedanzügen zu bestaunen. Besonders gefiel mir dabei der Norfolk Anzug in Tweed. Wenn Sie sich die Bilder genauer anschauen, so werden Sie auf viele interessante Details stoßen, die neben den schönen Stoffen erst auf den zweiten Blick so richtig zu Geltung kommen, wie z.B. Plus Four Hosen, buten Jagdstrümpfe oder kleine Armlöcher.

Schauen Sie sich z.B. diesen Herren in dem einreihigen 3 Knopf  Tweed Anzug an. Das Tuch ist in einem braun-beigen Pepita-Muster gehalten , was ihm sehr gut steht.

Kombiniert wurde das Ensemble mit Tweed Mütze, einem karierten Oberhemd (mit einem lummeligen Kragen) und einer Krawatte. Achten Sie auf die Weste und wie der unterste Westenknopf offen gelassen wurde.

Gosford Park Jagdanzug aus Tweed
Gosford Park Jagdanzug aus Tweed

Auch der rot-braune Farbton des Anzugs, den sie weiter oben sehen können  ist in meinen Augen grandios mit einer Lovat-grünen Strickweste (einem Pullunder) kombiniert worden. Der Hemdkragen steht ab – schließlich befindet man sich auf der Jagd und die passenden Krawatte lässt alles harmonisch wirken. Die aufgesetzte Brusttasche mit einer Art Kellerfalte verdient an dieser Stelle eine besondere Erwähnung. Solch ein Detail ist heute nicht mehr von der Stange erhaltlich und auch bei einem Maßkonfektionär bin ich so etwas noch nie begegnet. Für derartige Details bleibt also nur der Gang zum Maßschneider. Interessanterweise hat sein Tweedanzug vier Ärmelknöpfe anstatt der für Tweed üblichen zwei Knöpfe, wobei manchmal sogar nur ein größerer Knopf den Ärmel ziert.

Gosford Park - einreihiger Schattenstreifen Anzug mit Spitzrevers
Gosford Park - einreihiger Schattenstreifen Anzug mit Spitzrevers

Sir William trägt einen tollen Norfolk Tweedanzug welcher mit vier Knöpfen geschlossen wird und sehr kleine, kurze Revers hat. Auch findet man die für den Norfolk typischen  Pilasterfalten, sowie den angenähten Gurt. Sein Outfit wurde durch ein Tattersallhemd ergänzt sowie eine karierte Krawatte ergänzt. Das Sahnehäubchen ist allerdings die Weste aus Kord mit einer grauen Brodierung! Wo findet man heute noch sowas? Den unstersten Knopf der Weste trägt er übrigens genau wie der andere Herr ungeknöpft. Anstatt einer Tweedmütze, entschied sich Sir William für einen weichen, braunen Filzhut.

Die Amerikaner in Gosford Park

Paisley Dressing Gown
Paisley Dressing Gown

Die Amerikaner tragen im Gegensatz zu den Engländern nicht die typischen, schweren Tweedanzüge sondern solche aus Kammgarn. Der amerikanische Produzent wird mehrfach in einem einreihigen, schwarz-beigen Hahnentrittanzug gezeigt, welcher ein rotes Überkaro besitzt. Dazu trägt er dann ein helles Hemd sowie einen passenden orange-roten Ascot Schal aus Seide. Auf seinem Zimmer sehen wir ihn dann in einem schönen Paisley Dressing Gown. Sein Diener ist dagegen fast ausschließlich in einem Stresemann Anzug mit schwarzer Weste zu sehen, zu dem er ab und an eine schwarze Melone trägt.

Ivor Novello trägt dagegen einen einreihigen Anzug mit einer Art Schattenstreifen und eleganten Spitzrevers. Diese sind zeittypisch eher kurz aber dafür recht breit geschnitten und verleihen ihm daher den richtigen 30er Jahre Look.

Die Kleiderpflege in Gosford Park

Bügeln in Gosford Park
Bügeln in Gosford Park
Brushing Clothes and Polishing Shoes
Brushing Clothes and Polishing Shoes

In Gosford Park wird die Kleiderpflege definitiv groß geschrieben. Gleich an mehreren Stellen erhalten wir einen Einblick in die aufwenige Kleiderpflege, welche die Bediensteten zu leisten hatten. In einer Szene sehen wir z.B. wie samt Bügelkissen und ein Bügelbrett für die Ärmel gebügelt wird.  In  einer anderen Szene sehen wir den Butler wie er die steifen, abnehmbaren Stehkrägen genau inspiziert.

Livree

Livree Frack mit Samtkragen
Livree Frack mit Samtkragen

Ebenso ist die Dienstkleidung, die Livree, sehr authentisch gemacht. Alle Herren tragen jeweils die korrekte Kleidung. Der Butler ist beispielsweise im Cutaway mit gestreifter Hose und schwarzer Krawatte zu sehen. Am Abend kommt dann der Livree-Frack zum Vorschein – mit zahlreichen Silberknöpfen sowie einem Samtkragen. Die Weste ist in grau und schwarz quergestreift und ist ebenfalls mit silbernen Knöpfen versehen.

Die Gesellschaftskleidung in Gosford Park

Gosford Park Frack & Klavierspiel
Gosford Park Frack und Klavierspiel

Im Film wird allabendlich im Frack gespeist und die Damen tragen bodenlagen Abendkleider sowie hübschen Schmuck. Jeder Herr trägt einen steifen, abnehmbaren Stehkragen, wobei die Flügel interessanterweise über die weiße Schleife hervorstehen. Die weißen Westen aus Baumwoll-Piquée sind durch die Bank weg einreihig wobei die kleineren Herren lediglichlich drei Knöpfe haben und die Größeren vier. Außerdem, sind die Revers der Westen teils eckig, teils rund und immer leicht anders. Aufgrund des gestärkten Frackhemds sieht man hin und wieder, wie sich die Front des Hemdes beim Sitzen wellt.

Fazit

Gosford Park Frack mit steifer Hemdenfront
Gosford Park Frack mit steifer Hemdenfront

Insgesamt kann ich Ihnen Gosford Park nur wärmstens empfehlen, da dieser Film neben einer guten Krimihandlung gleichzeitig eine scharfe Analyse des englischen Klassensystems mit abliefert  und zudem noch schöne Kleidung, Accessoires und  den englischen Country Lifestyle näher beleuchtet.

Die DVD gibt es schon ab 9.99€.

 

 

Ein Gedanke zu „Film: Gosford Park und die Herrenkleidung“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.