Gentleman's Gazette LLC - Alle Rechte Vorbehalten.">Kragennadel

Die Kragennadel

Nachdem wir uns erst vor kurzem den Kragenstäbchen gewidmet haben, wenden wir uns heute der Kragennadel zu. Obwohl man sie heute nur recht selten im Alltag zu Gesicht bekommt, ist Sie in meinen Augen nach wie vor elegant und vermag oftmals den individuellen Kleidungsstil des Trägers zu unterstreichen. Wenn Sie den Tab Kragen mögen, sollten Sie mit dem Gedanken spielen es vielleicht einmal mit einer Kragennadel zu versuchen, denn auch sie hebt den Krawattenknoten leicht an.

Historie der Kragennadel

Historisch kam die Kragennadel zunächst zu Beginn des 20. Jahrhunderts auf. Der Umlegekragen setzte damals  langsam zu seinem bis heute fortwährenden Triumphzug an, jedoch war er keineswegs so weich wie heute sondern in aller Regel gestärkt und deshalb hart. Eine Ausnahme bildeten dabei Seidenhemden, die sich aufgrund ihrer Feinheit für das Stärken als ungeeignet erwiesen. Um dennoch ein korrektes Erscheinungsbild abzugeben, steckte man sich vereinzelt eine Nadel durch die Kragenschenkel, sodass der Kragen schön zusammengehalten wurde, und die Krawatte leicht empor gehoben wurde.  Später kam Sie immer wieder in Mode: Fred Astaire trug sie häufiger in den späten 20ern und 30ern und auch in Filmen war sie in dieser Zeit häufiger zu sehen,  wobei Paul Muni in Scarface ein Paradebeispiel ist. In Deutschland kam sie auch um 1950 wieder auf, während dies in den USA um 1960 wieder der Fall war. 1987 war es dann Michael Douglas, der als Gordon Gekko in Wall Street, der Kragennadel mehr Aufmerksamkeit bescherte. Aktuell kann man sich z.B. in der US-amerikanischen TV Serie Mad Men, die in den 60ern spielt, ein Bild gutes Bild von den sogenannten collar pins machen.

Zwar spricht man generell von der „Kragennadel“, es  gibt jedoch drei verschiedene Typen, von denen nicht alle sprichwörtlich eine „Nadel“ sind.

Die Sicherheitsnadel

Zum einen gibt es Kragennadeln, die eine sehr starke Ähnlichkeit zur Sicherheitsnadel aufweisen. Diese lassen sich in der Regel problemlos mit kleineren abgerundeten Club Krägen oder generell nicht zu weit gespreizten Krägen tragen, indem man sie einfach durch die Kragenschenkel steckt. Die dadurch entstehenden kleinen Löcher im Kragen, sollten nach einer Wäsche wieder verschwunden sein, vorausgesetzt das Hemdmaterial ist nicht von allerschlechtester Güte.

Der Kragensteg

Des Weiteren gibt es gerade Nadeln, die an beiden Enden jeweils eine Kugel oder einen Würfel etc. haben und bei denen sich zumindest ein Zierelement abschrauben lässt.  Diese Art von Kragennadel  erfordert einen speziellen Kragen mit zwei Löchern, durch welchen sich die Nadel durchschieben lässt. Die Chance ein solches Konfektionshemd zu finden, stehen heutzutage wohl schlechter als im Lotto zu gewinnen, weshalb man hier auf maßkonfektionierte oder maßgefertigte Hemden zurückgreifen muss.

Der Kragenclip

Die letzte Variante der Kragennadel ist vielmehr ein doppelseitiger Clip als eine Nadel. Beide Enden werden hier jeweils an einen Kragenschenkel geclipt, sodass der Kragen zusammengehalten wird. Oftmals sind diese Art von „Nadeln“ reichlich verziert – sei es mit Edelsteinen bzw. Halbedelsteinen oder filigranen Verzierungen.

Persönlich bevorzuge ich die ersten beiden Varianten, da mir dir Clips meist zu ausladend gestaltet sind und sie keinen vergleichbaren Halt zu Sicherheitsnadeln oder „geschraubten“ Nadeln bieten.

Auch wenn die Kragennadel oftmals im White Collar-Mileu verhaftet zu sein scheint, wenn Sie wie in Wall Street mit weißen Kontrastkrägen zum Business Anzug getragen wird, so war sie doch ursprünglich eher informell, da sie wie gesagt für den weichen Seidenkragen gedacht war und nicht für den für formelle Anlässe obligatorischen steifen Kragen. Ob Sie nun die Kragennadel eher mit Tweed Sakko und Cordhosen oder zum korrekten zweireihigen Anzug tragen bleibt jedoch gänzlich ihnen überlassen – es kann in beiden Fällen sehr gut aussehen.

In jedem Fall sollten Sie darauf achten, dass Ihre Krawatte einen kleinen Knoten hat, da die sich die kleine Kragenöffnung ansonsten unschön aufbauscht und Falten wirft. Konkret bedeutet dies eine Krawatte mit einer dünnen- oder garkeiner Einlage zu wählen und eine einfachen Knoten zu wählen – der Windsorknoten wird z.B. sicherlich nicht gut aussehen.

Bezugsquellen für Kragenandeln

Wer sich nun auf die Suche nach einer Kragennadel begibt, der kann sicherlich beim Antiquitätenhändler oder auf dem Flohmarkt fündig werden. Andererseits findet man auch im world wide web zahlreiche Angebote. Preislich bekommt man versilberte und vergoldete Exemplare schon ab wenigen Euro wie z.B. hier, hier oder dort . Wer eher Kragenklammern bevorzugt, könnte bei Paul Stuart oder J. Press etwas finden. Ein Konfektionshemd für Kragennadeln mit abschraubbarem Ende finden Sie z.B. hier.

Wer dagegen massive Edelmetalle bevorzugt, der wird hier sicher nicht enttäuscht werden. Alternativ wird Ihnen ihr lokaler Juwelier auf der Suche nach einem Unikat sicher auch weiterhelfen können.

Achten Sie bitte unbedingt  darauf nicht zu große bzw. lange Kragennadeln zu kaufen. Ursprünglich waren die Nadeln 3,5 -4cm lang. Heute sind die meisten Kragennadeln mit 5cm Länge in meinen Augen viel zu lang, da sie den Kragen nicht zusammenhalten können und somit schlecht aussehen.

Hemd für Kragennadeln

Abschließend sei noch erwähnt, dass eines der seltenen Konfektionshemden für Kragennadeln mit abnehmbarem Ende z.B. hier erhältlich ist (suchen Sie nach dem Modell Pinhall)

Die englische Version des Artikels finden Sie hier: Collar Pins

 

8 Antworten
  1. jaja
    jaja says:

    man kann einen handelsüblichen Hemdkragen bestimmt für den Einsatz eine Nadel beim Änderungsschneider nachrüsten lassen-es müssen nur 2 Ösen gesteppt werden.

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Hemd nirgendwo von der Stange finden , sondern nur beim Hemdenschneider. Achten Sie auch auf die Kragennadel,welche die Kragenschenkel zusammenhält und gleichzeitig die Krawatte in einer eleganten Weise […]

  2. […] so seine Gürtelschnalle auf den Rest seiner metallnen Accessoires wie z.B. Manschettenknöpfe oder Kragennadel abstimmen kann. Im Grunde genommen bekommt man zwei Gürtel in einem.In den kommenden Monaten werde […]

  3. […] wurden. Sein Hemd ist grau-rot gestreift und der Club Kragen mit abgerundeten Ecken wird durch eine Kragennadel zusammengehalten. Gleichzeitig hebt sie die schmale, kastanienbraune Strickkrawatte etwas an. Über […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.