Del Toro Shoes

Samt Loafer von Del Toro

In unserem heutigen Beitrag möchten wir die Samtloafer aus dem Hause Del Toro etwas genauer unter die Lupe nehmen.

Geschichte des Unternehmens

Del Toro shoes wurde 2006 von zwei Studenten gegründet, die auf der Suche nach personalisierten Samthausschuhen, dem sogenannten Albert Slipper, nicht unter mehreren Hundert Dollar fündig wurden, und deshalb beschlossen Del Toro Shoes ins Leben zu rufen.

Nach  langer Material- und Herstellersuche fand man dann in Spanien einen geeigneten Hersteller für die ersten Albert Slipper. In der ersten Euphorie bestellte man dann 700 Paar Schuhe in schwarz wobei man bald feststellen musste, dass sich Loafer nachträglich nur sehr schwierig mit Initialen oder Logos versehen lassen. Daher musste man erstmal den Posten schwarzer Samthausschuhe verkaufen, was sich zunächst als keine leichte Angelegenheit erwies.

Die Schuhe

Inzwischen konnte allerdings man die Produktpalette stark erweitern: neben Herrenloafern hat man nun auch Schuhe für Damen im Program welche aus erhabenem Baumwollsamt oder Leinen produziert werden. Auf Kundenwunsch werden auch andere Stoffe besorgt und sollte man irgendwo einen wunderschönen Stoff auftreiben, so kann auch daraus ein Paar Slipper hergestellt werden, vorausgesetzt das Material ist aufgrund seiner Beschaffenheit nicht gänzlich ungeeignet.

Farblich hat man beim Samt nun die Wahl zwischen Flaschengrün, Marineblau und Schwarz, wobei es dann ganz seinem Geschmack überlassen bleibt, ob man sich für die klassiche Variante ohne Stickerei entscheidet oder aus einem Hunderten von Motiven auswählt. Die Modelle aus Leinen kommen dagegen in einem hellen Canvasblau, Signalrot, Royalblau oder weiß grau gestreift daher.

Wer auf Exklusivität wert legt, kann sich auch seine Initialen in einer von fünf zur Verfügung stehenden Schriftartensowie einer von 10 Farben einsticken lassen. Ebenso ist es möglich z.B. ein bestimmtes Logo oder Familienwappen auf den Schuh aufbringen zu lassen.

Traditionell ist der Anwendungsbereich dieser Stoffloafer auf den häuslichen Bereich beschränkt. Folglich bot Del Toro alle seine Schuhe mit dem klassischen, leicht gefütterten Steppnaht-Futter an. Vielen Kunden gefiel diese Art von Loafern anscheinend so gut, dass sie immer und überall tragen wollten. Im warmen Florida, dem Unternehmenssitz von Del Toro, lernte man dann sehr schnell, dass ein solches Futter für derartige Temperaturen ungeeignet war, da schon nach kurzer Zeit die Fußschweißproduktion beträchtlich anstieg. Infogedessen entschied man sich dazu, alle Slipper mit einerm schweißabsorbierenden Lederfutter zu versehen.

Der Absatz ist 2,5 cm hoch und hat einen Absatzfleck komplett aus Gummi.  Die Brandsohle scheint aus Lefa, zu sein. Dies ist qualitativ eindeutig schlechter als Leder, jedoch wird es in der heutigen Schuhproduktion leider sehr oft eingesetzt. Angesichts der vergleichsweise niedrigen Preise, sowie der Tatsache dass dieser Schuh primär als Hausschuh dient, ist dies für mich noch akzeptabel.

Auch weißt der Loafer einen guten Stand auf, d.h.  wenn der Absatz sicher auf dem Boden steht, berührt die Sohle an der Ballenlinie den Boden. Dies ist für ein komfortables Gehen wichtig und minimiert zugleich das Auftreten von Gehfalten.

Die Leistenform ist in meinen Augen elegant, was besonders dann auffällt, wenn man die Samtloafer am Fuße trägt.

Meinen ersten Del Toro Schuh habe ich nun schon seit 2 Jahren regelmäßig zuhause im Einsatz und im Hinblick auf Qualität und Verarbeitung gibt es bis dato nichts zu beanstanden.

Die Schuhe werden in den Größen US 8 bis US 13,5 angeboten, wobei Sie in meinen Augen normal ausfallen. Ich trage beispielsweise meist ein UK 10.5 und bei Del Toro passt mit ein US 11.5 am besten. Vor der Bestellung habe ich mir dir die Maße der Schuhe geben lassen. Es besteht aber auch die Möglichkeit gegen eine Gebühr von $15 Probeschuhe anzufordern, um so ein möglichst gute Passform zu gewährleisten.

Die Preise

Preislich liegt man bei fast allen Schuhen unter der Konkurrenz Stubbs Wootton, Bowhill & Elliot, Shipton & Heneage, Foster & Son, Broadland Slippers und Ed Meier.

Der Classic Albert Slipper in Samt bzw. Leinen schlagen mit US-$ 165 zu Buche. Mit Wunschmotiv wird dann ein Aufpreis von lediglich US-$ 20 fällig.

Ein besonderes Preishighlight sind die personalisierten Monogram Loafer, welche mit US-$ 195 verhältnismäßig sehr günstig sind. Die Lieferzeit beträgt bis zu 4 Monate. Bei anderen Herstelleren müssen Sie für Monogramm Slipper zwischen ca. 240 EUR und 740 EUR investieren und bis zu 8 Monaten Wartezeit in Kauf nehmen.

Der Loafer mit einem von Ihnen designten Logo kostet mit US-$ 265 etwas mehr, allerdings erhält man dafür auch ein Unikat.

Alle die ihr Budget schonen müssen, sollten einen Blick in die Kategorie SALE werfen. Dort werden überschüssige Schuhe aus der alten Kollektion bzw. Kundenrückläufer ab unschlagbaren US-$ 75 angeboten.

Zudem erhält man im Moment einen Preisnachlass von 10% auf den Warenwert wenn im Warenkorb der Coupon Code GZ eingegeben wird.

Der Ausblick

Anscheinend möchte man in Zukunft eine Qualitätssteigerung erzielen, wobei in Spanien produziert werden soll. Z.B. beabsichtigt man bei Del Toro die Lefasohle gegen eine Ledersohle auszutauschen und der Kunde soll zwischen einem hochwertigen Lederfutter und dem klassischen Stepppfutter auswählen können. Ebenso soll die Farb und Stoffpalette noch ausgebaut werden.

Fazit

Beziehen lassen sich die Schuhe über die Website www.BuyDelToro.com

Alles in allem ist der Del Toro Loafer in meinen Augen ein guter Alltagshausschuh, der gerade mit einem persönlichem Monogram eine sehr individuelle Note aufweist, dabei aber ein sehr gutes Preisleistungsverhältnis bietet.

4 Antworten
  1. Jens-Erik B.
    Jens-Erik B. says:

    Hallo Raphael!

    Danke für den Tipp. Sind ja wirklich günstig, im Vergleich zu den anderen anbietern. Da ich nichts zu den Versandkosten gefunden habe: Was muss denn als Versand nach D. bezahlen?

    Antworten
  2. Sven Raphael Schneider
    Sven Raphael Schneider says:

    @ Jens-Erik B.: Bezüglich des Versand ist es wohl am besten Del Toro zu kontaktieren. Mit USPS, der amerikanischen Post, wird es sicher am günstigsten.

    @Dennis: Hoffentlich bist du nun fündig geworden ;). Gute Seiten verlinke ich gerne – danke übrigens auch für deinen Link.

    @alle: Man erhält im Del Toro Onlineshop einen Preisnachlass von 10% auf den Einkaufswert, wenn im Warenkorb der Coupon GZ eingegeben wird.

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Westenkette und einem mächtigen Siegelring, einem schwarzen Einstecktuch and ebenfalls schwarzen Albert Slippern samt Monogramm. Auffälligerweise trug er ein weißes Hemd mit Umlegekragen bei dem die Knopfleiste […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.